thyssenkrupp setzt auf micData-Tochter Diso AG

2018-07-05T11:06:23+00:00

Nach der Schweiz nun auch in Deutschland erfolgreich: Die Diso AG sorgt mit ihrem Secure Workplace bei thyssenkrupp AG für mehr Mobilität und Sicherheit.

München, 05. Juli 2018 – Cloud-Computing ist derzeit einer der großen Treiber der gesellschaftlichen Digitalisierung und wird die Arbeitswelt nachhaltig verändern. Der Arbeitsalltag wird immer flexibler und das Thema Sicherheit nimmt an Bedeutung zu. Die Diso AG, eine Tochtergesellschaft der micData AG (ISIN DE000A1TNNC8), zeigt die Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung und IT-Sicherheit in einem Projekt mit thyssenkrupp, bei dem bestimmte Nutzergruppen auf ihrem kompletten Arbeitsplatz schon jetzt ausschließlich über die Cloud und somit standortunabhängig auf alle Daten des Unternehmens zugreifen können. Produktive Tests zur Nutzung von Smartphones als einzigem Arbeitsplatz laufen bereits.

thyssenkrupp setzt auf Diso AG

thyssenkrupp lebt als Engineering Unternehmen in hohem Maße von der Kreativität und den Ideen seiner Mitarbeiter. Die sich hieraus ergebenden technologischen Innovationen sind wesentlicher Erfolgsfaktor für die aktuelle und zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns und seiner Marktposition.

Diese hohe Technologiekompetenz macht thyssenkrupp jedoch zu einem attraktiven Ziel für Cyberkriminelle. Für besonders kritische Informationen wird daher eine hochabgesicherte IT-Umgebung benötigt. Gemeinsam mit der Diso AG wurden die Anforderungen der Sicherheitsexperten der thyssenkrupp AG in die Realität umgesetzt. Hierzu wurden individuelle IT-Komponenten und user-spezifische Notwendigkeiten von thyssenkrupp berücksichtigt. Die Diso AG reagiert flexibel auf veränderte Anforderungen und entwickelt den Cloud Arbeitsplatz mit thyssenkrupp stetig weiter.

thyssenkrupp jetzt mit zukunftssicherem Workspace Management

Mit dem Secure Workplace hat die Diso AG bei thyssenkrupp einen sicheren und flexiblen Arbeitsplatz für Mitarbeiter eingerichtet, der einen konsequenten Zero-Trust-Ansatz verfolgt. Dieser ermöglicht einen direkten Zugriff auf die thyssenkrupp-Infrastruktur, betreibt ein kontinuierliches Monitoring und erfüllt die hohen Ansprüche an die Verfügbarkeit des Service.

Das Projekt wurde gemeinsam mittels agiler Methoden umgesetzt und rückwärts geplant. So konnten die virtuellen Arbeitsplätze binnen sechs Wochen betriebsstabil und sicher zur Verfügung gestellt werden. Die Migration der anfänglich rund 80 Mitarbeiter wurde anschließend innerhalb von zwei Wochen realisiert.

Am Ende steht mit dem Secure Workplace eine ganzheitliche und individualisierte End-to-End-Lösung mit einer Hybrid-Cloud, die die hohen Ansprüche der Top-Manager hinsichtlich Sicherheit, Nutzbarkeit und Skalierbarkeit erfüllt.

Desktop as a Service mit Diso – hochsicher und topmodern

Als Experte für Hochsicherheitslösungen und flexibles Arbeiten geht die Diso AG mit thyssenkrupp den technischen Schritt Richtung mobiler Arbeitsplatz, denn der virtuelle Desktop ermöglicht absolute Unabhängigkeit bei der Arbeit: Mitarbeiter können mit jedem Gerät, zu jeder Zeit und an jedem Ort arbeiten – und das ganz sicher, flexibel und fortschrittlich über die Cloud.

Weitere Informationen unter www.diso.ch/secureworkplace

Über die micData AG:

Die micData AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen sind Technologie- und Lösungsanbieter im Wachstumsfeld Big Data und Cloud Computing. Die micData hält Mehrheitsbeteiligungen an innovativen, wegweisenden Software- und Serviceunternehmen in diesem Technologiefeld und baut Geschäft und Kompetenzen im Rahmen einer Buy-and-Build-Strategie aus. Die Kernzielgruppen der micData sind mittelständische Unternehmenskunden und Konzerne in der DACH-Region.

Kontakt micData AG:
Christian Damjakob (Vorstand)
Sendlinger-Tor-Platz 8
D-80336 München
Tel: +49 89 244192330
Fax: +49 89 244192230
info@micdata.com
www.micdata.com
ISIN: DE000A1TNNC8 | WKN: A1TNNC | Symbol: M14