20. Dezember 2017

Ad-hoc Meldung vom 20.12.2017

micData AG und mic AG schließen Absichtserklärung zum Erwerb von zwei Mehrheitsbeteiligungen im Segment Loyalty- und Web-Services

Die micData AG und die mic AG haben am 20.12.2017 eine Absichtserklärung mit der Communicatio AG, München, geschlossen. Demnach wird die micData AG von der Communicatio AG je eine 51%ige Beteiligung an den Gesellschaften Grünkauf System GmbH (München), zukünftig Communicatio Services GmbH, und ikusei GmbH (Berlin) sowie die Marke „Communicatio“ mit den dazugehörigen Domains erwerben.

Die Umsatzerwartung beider Unternehmen beläuft sich auf EUR 1,6 bis 2,0 Mio. in 2018 bei deutlich positiven EBIT-Margen. Es wird erwartet, dass die in den vergangenen Jahren erzielten hohen Wachstumsraten durch langfristige europaweite Verträge auch in den nächsten Jahren erreicht werden.

Zudem sieht die Absichtserklärung den Abschluss einer Aktionärsvereinbarung vor, der die gemeinsamen Vorstellungen der micData-Muttergesellschaft mic AG und der Communicatio AG über die erfolgreiche Entwicklung der Geschäftstätigkeit der micData AG festhält. Dazu gehört die im Einvernehmen mit dem bisherigen Aufsichtsrat erfolgende Umbesetzung des Aufsichtsrats der micData AG. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der micData AG soll Andreas Empl, Vorstand der mic AG, werden, dessen Stellvertreter Wolrad Claudy, Mitglied des Aufsichtsrates der Communicatio AG. Darüber hinaus soll Andreas Buchner, Vorstand der Communicatio AG, in den Vorstand der micData AG einziehen und gemeinsam mit Erhard Raible das künftige Führungsduo bilden.

Der Kaufpreis in Höhe von EUR 1,85 Mio. kann laut der Vereinbarung vollständig in Aktien der micData AG erbracht werden, wofür auf der nächsten Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung bei der micData AG beschlossen werden soll.

Alle Details der Vereinbarungen sind in der Absichtserklärung bereits festgeschrieben, es fehlen im Wesentlichen noch die formalen Gremienzustimmungen und zustimmenden Erklärungen von Mitgesellschaftern und wichtigen Vertragspartnern.

Für die micData AG ist der Erwerb der Gesellschaften der Einstieg in das Geschäft mit softwarebasierten Loyalty-Lösungen. Die Grünkauf System GmbH bietet dafür nicht nur maßgeschneiderte „Software as a Service“ (SaaS), sondern auch dazugehörige Services wie Abrechnung oder Kundenbetreuung. Ein zentraler Kunde der Gesellschaft ist ein weltweit agierender Versicherer. Die ikusei GmbH designt, entwickelt und betreibt webbasierte Anwendungen für ihre Businesskunden.

Kontakt micData AG:
Erhard Raible
Vorstand
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244192200
Fax: +49 89 244192230
info@micdata.com
www.micdata.com
ISIN: DE000A1TNNC8 | WKN: A1TNNC | Symbol: M14 Haftungsausschluss:

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der micData AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die micData AG betreffen, oder durch andere Faktoren. Die micData AG übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

27. Oktober 2017

Ad-hoc Meldung vom 27.10.2017

micData AG veröffentlicht uneingeschränkten testierten Jahresabschluss 2016 – Sachkapitalerhöhung im Volumen von EUR 1,835 Mio. beschlossen – Entschuldungsmaßnahme erfolgreich

Die micData AG gibt am heutigen Tag die geprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt. Das Periodenergebnis in Höhe von minus EUR 1,895 Mio. (Vorjahr: minus EUR 4,095 Mio.) ist im Wesentlichen durch einen Abschreibungsbedarf auf Finanzanlagen in Höhe von EUR 1,847 Mio. (Vorjahr: EUR 3,720 Mio.) beeinflusst. Die vorgenommenen Abschreibungen sind nicht liquiditätswirksam.

Die micData AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 ein nahezu ausgeglichenes operatives Ergebnis. Der testierte Jahresabschluss 2016 steht ab sofort auf der Internetseite www.micdata.com im Bereich Investor Relations zum Download bereit.

Der Vorstand der micData AG hat am 27. Oktober 2017 mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital von derzeit EUR 4.314.509,00 gegen Sacheinlage um EUR 1.835.491,00 durch Ausgabe von 1.835.491 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien auf EUR 6.150.000,00 zu erhöhen.

Die Kapitalerhöhung erfolgt ohne Bezugsrecht der Aktionäre. Der Ausgabebetrag der neuen Aktien beträgt EUR 1,00 je Aktie.

Als Einlage bringen diverse Investoren ihre gegenüber der micData AG bestehenden Darlehensforderungen ein und wandeln sie in Aktien der micData AG. Durch die Umsetzung dieser Kapitalmaßnahme wird die Eigenkapitalquote der micData AG nachhaltig gestärkt. Dies ist Voraussetzung, um zukünftige Finanzierungen von geplanten weiteren Akquisitionen durchführen zu können.

22. August 2017

Ad-hoc Meldung vom 22.08.2017

micData AG: Claus-Georg Müller als Vorstand der micData AG ausgeschieden

Der Vorstand der micData AG, Herr Claus-Georg Müller, ist per 22. August 2017 aus dem Unternehmen ausgeschieden. Der Aufsichtsrat entspricht damit dem Wunsch von Herrn Müller, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen wollte.
Der bestehende Vorstandsvertrag des Gründers und Vorstandsvorsitzenden, Herrn Claus-Georg Müller, wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Herr Erhard Raible wird somit ab dem 23.08.2017 die Geschicke der micData AG als Alleinvorstand leiten.

Download der micData Ad-hoc Meldung vom 22.08.2017

12. Juni 2017

Ad-hoc Meldung: Erhard Raible mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen

München, 12.06.2017 – Der Aufsichtsrat, der am Münchner Freiverkehr börsennotierten micData AG (ISIN DE000A1TNNC8), hat Herrn Erhard Raible in der heutigen Aufsichtsratssitzung mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen. Der bisherige CEO Claus-Georg Müller unterstützt den neu berufenen Vorstand übergangsweise in seiner Tätigkeit.

Die vollständige Ad-hoc Meldung finden Sie im Investor Relations Bereich der micData AG.

12. Juni 2017

Ad-hoc Meldung vom 12.06.2017

micData AG: Erhard Raible mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen – Gewinnung weiterer strategischer Investoren – Fokus auf Cash-Flow positive Geschäftsentwicklung – Neupositionierung in den Geschäftsfeldern Analytics, Big Data und Cloud Services

– micData AG Aufsichtsrat beruft Erhard Raible mit sofortiger Wirkung in den Vorstand

– Gewinnung weiterer strategischer Investoren erfolgt

Download der micData Ad-hoc Meldung vom 12.06.2017

7. September 2016

Ad-hoc Meldung: Oliver Kolbe mit sofortiger Wirkung als Vorstand abberufen

München, 07.09.2016: Der Aufsichtsrat der am Münchner m:access börsennotierten micData AG (ISIN DE000A1TNNC8) hat Herrn Oliver Kolbe in einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand abberufen. Der Vorstand ist damit besetzt mit Claus-Georg Müller und voll handlungsfähig.

Die vollständige Ad-hoc Meldung finden Sie im Investor Relations Bereich der micData AG.

30. August 2016

Germany – Excellence in Big Data

München, 30.08.2016 – Der Digitalverband Bitkom hat in Zusammenarbeit mit dem Smart Data Forum und Germany Trade & Invest das Kompendium „Germany – Excellence in Big Data“ vorgelegt. Die englischsprachige Publikation gibt einen umfassenden Überblick über die Big Data Aktivitäten von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland.
Anhand von mehr als 60 Technologie-Providern zeigt das Kompendium die ganze Bandbreite der in Deutschland tätigen Unternehmen mit Big Data Kompetenz. Unter der Kategorie „Technology Provider“ präsentiert sich die dimensio informatics mit ihrem multidimensionalen, semantischen DIMENSIO Index.

Auszug aus dem DIMENSIO-Beitrag (Seite 130 – 132 im Kompendium):

Big Data offerings:

DIMENSIO is the ultimate database turbo which ensures ultrafast data access thanks to artificial intelligence.

Innovation:

Traditional database indexes are one-dimensional and can only map columns of exactly one table. These are not helpful for complex queries where each index alone reduces the number of hits in a single table only to a limited extent and only the combination of several attributes leads to an adequate selection. The magic formula of DIMENSIO is the so-called »multi-dimensional indexing« of any number of columns (regardless of their order) in any number of tables. Besides this the out-of-the-box DIMENSIO index is based on a self-learning process employing neural networks. This machine learning method clusters data according to their similarities in a »semantic map« and stores them in the DIMENSIO index. This is then used to optimize the database queries.

Das vollständige Kompendium „Germany – Excellence in Big Data“ ist hier abrufbar.

17. August 2016

micData AG: Pressemitteilung zur ordentlichen Hauptversammlung 2016

  • Hauptversammlung entlastet Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit
  • Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2016 bestellt und genehmigt
  • Stellungnahme zum Bilanzverlust und Entwicklung der micData AG

 

München, 24. August 2016 – Die Aktionäre der an der Börse München gelisteten micData AG (ISIN DE000A1TNNC8) haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 11. August 2016 die vorgelegten Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit angenommen. Die Anteilseigner entlasteten den amtierenden Vorstand und Aufsichtsrat mit Zustimmungsquoten von über 99 Prozent. Der Vorschlag der Verwaltung, die RSM Verhülsdonk GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, zum Abschlussprüfer der micData AG für das Geschäftsjahr 2016 zu wählen, wurde von der Hauptversammlung mit einer Mehrheit von 100 Prozent angenommen.

Vorstand Oliver Kolbe erläuterte in seiner Rede die Gründe, die zu einem erneuten Bilanzverlust im Geschäftsjahr 2015 und der Anzeige des hälftigen Eigenkapitals geführt haben. Dieser Verlust stammt in überwiegender Höhe von Abschreibungen des Beteiligungswertes der Exergy GmbH als auch aus der Wertberichtigung damit zusammenhängender Darlehen, welche die micData AG an die Exergy GmbH in den Jahren 2014 und davor ausgegeben hat. Die Beteiligung Exergy ist somit komplett abgeschrieben.

Auch wurden die operativen Erfolge der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2015 hervorgehoben: Nach der Übernahme des Schweizer Cloud- und Datenbank-Spezialisten Diso AG im letzten Jahr entwickelt sich dessen Geschäft profitabel weiter. Die Margenqualität konnte ausgebaut werden. Erleichtert wird dies auch durch neue Produkte und Services, die von der Diso AG im schweizerischen Markt eingeführt werden. Der Swiss Cloud Work Place ist eines dieser erfolgreichen neuen Service-Angebote.

Neben den operativen Fortschritten haben wir uns im vergangenen Jahr auch intensiv um weitere Übernahmen und deren Finanzierung bemüht. „Wir stehen unmittelbar vor dem Abschluss einer Transaktion“, verkündet Vorstand Oliver Kolbe „und werden den Aufbau der micData-Gruppe als Innovationsführer im Zukunftsmarkt Big Data weiter vorantreiben“.

Oliver Kolbe fasste die Finanzkennzahlen des vergangenen Jahres zusammen. „Die Bilanzsumme der micData AG hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 5,54 Mio. € auf 3,02 Mio. € vermindert. Das Eigenkapital verminderte sich dabei von 4,71 Mio. € auf 974 T €, welches damit die Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft unterschritt. Die Minderung des Eigenkapitals resultiert aus einem negativen Jahresergebnis mit 4,10 Mio. €, welches, wie schon erläutert im überwiegenden Maße aus der Abschreibung auf Investitionen in ein Tochterunternehmen in Höhe von insgesamt 3,72 Mio. € resultierte.

Der Rohertrag lag bei 26 T €. Durch weitere Maßnahmen zur Ausrichtung eines integrierten Big-Data-Spezialisten wird sich der Rohertrag kontinuierlich steigern. Das negative Ergebnis entstand im Wesentlichen durch die Vollabschreibungen unserer Beteiligung Exergy GmbH, die wir nach erneuter Überprüfung des Marktpotenziales und der Markteintrittshürden als nicht mehr strategisch für die Weiterentwicklung der micData Gruppe erachtet haben.

Der Börsenkurs bewegte sich seit Einführung an der Münchner Börse im Wesentlichen in einem Korridor von 2,30 € bis 3,50 €.“

Druckversion der Pressemitteilung

Über die micData AG:

Die micData AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen (zusammen „micData-Gruppe“) sind ein Technologie- und Lösungsanbieter im Wachstumsfeld Big-Data-Technologien und -Anwendungen zur Optimierung, Analyse und Bearbeitung großer Datenmengen. Die micData AG stellt die Obergesellschaft dieses Big-Data-Verbundes dar, die Mehrheitsbeteiligungen an innovativen, wegweisenden Software- und Hardwareunternehmen in diesem Technologiefeld im Rahmen einer Buy-and-Build-Strategie hält. Die bestehenden Lösungen und Technologien der micData-Gruppe erlauben es bereits jetzt, komplexe Datentransformationen, die bisher Tage in Anspruch nahmen, innerhalb weniger Stunden oder sogar Minuten durchzuführen. Durch mehrheitliche Übernahmen von bereits am Markt etablierten, umsatz- und Cash-Flow-generierenden IT-Unternehmen soll die micData-Gruppe so zu einer profitablen IT-Gruppe im Bereich „Big Data IT“ ausgebaut werden. Mehr Informationen zur micData AG (ISIN: DE000A1TNNC8) erhalten interessierte Anleger unter www.micdata.com.

Kontakt micData AG:
Stefanie Albrecht
Manager Marketing & PR Services
Denisstraße 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244 192-340
Fax: +49 89 244 192-230
stefanie.albrecht@micdata.com
www.micdata.com

ISIN: ISIN DE000A1TNNC8 | WKN: A1TNN

1. Juni 2016

NEU: Der DIMENSIO Inspector – ein cooler Typ!

München, 01.06.2016 – Ab sofort steht allen Partnern, Kunden und Interessenten der DIMENSIO Inspector zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Analyse- und Prognosetool, das ohne großen Zeitaufwand Auskunft über Datenbankabfragen ermöglicht. Er analysiert automatisch die Datenbankabfragen und zeigt Performance-kritische Bereiche in den Abfragen auf. Er ermöglicht das Anpassen bzw. Optimieren der Abfragen und kann diese grafisch visualisieren. Und – last but not least – ist er in der Lage, anhand der Analyseergebnisse eine Simulation von DIMENSIO durchführen und somit abschätzen, wie hoch das Beschleunigungs-Potenzial ist.

Sie finden weitere Informationen über den DIMENSIO Inspector auf der Produktseite der dimensio informatics GbmH sowie im zweiseitigen Produktflyer, den Sie hier herunterladen können.

Load More Posts